• Admin

2. Austrian Grand-Prix 2020


Der für den PBC Neonovus Wels spielende Oberösterreicher Markus Pfistermüller sichert sich den 2. GP der Austrian Grand Prix Serie in Villach.

In der Vorrunde am Samstag noch "angreifbar" steigerte sich der 23-jährige Welser – seines Zeichens auch Vizepräsident des ÖPBV – in der Finalrunde von Match zu Match und überrollte im Finale den Tiroler Thomas Spiß  klar mit 7:1 und holt sich damit seinen ersten Grand-Prix Titel. Die Plätze am Treppchen teilen sich der wiedererstarkte Tiroler Clemens Schober und der steirische Bundesliga-Akteur Marcel Wilfling.

Der zweite Grand Prix des Jahres wurde in den Vorrunden in Wolfsberg und in Villach ausgetragen und der Villacher Finalveranstalter zeichnete sich durch neu bezogene Tische sowie mit einem Frühstücksbuffet für die Athleten*innen sowie Zuschauer*innen aus. Der ÖPBV dankt beiden Ausrichtern für ihr Engagement.

(https://www.oepbv.at/news.php?id=263)


© by Niki Pichler/1st Edition Villach

0 Ansichten